Fotospaziergang im Worringer Bruch

Fotospaziergang: Natur entdecken und fotografieren: Worringer Bruch

mit dem Fotografen Ralf Kardes

Bei dieser Exkursion werfen wir zunächst einen Blick auf die Vielfalt der Natur. Es gibt viel zu entdecken. Hierfür bedarf es Zeit und ein geschultes Auge.
Der Fotospaziergang richtet sich an Einsteiger, die den sicheren Umgang mit ihrer Kamera erlernen möchten sowie an die, die ihr kreatives Potenzial nutzen möchten.
Wie setze ich das Gesehene optimal ins Bild? Warum arbeitet man besser mit manueller Zeit- und Blendeneinstellung als mit der Programmautomatik? Welche Hilfsmittel hat ein Fotograf zur Verfügung?

Der Worringer Bruch ist eine rund 164 Hektar große Flachlandschaft im Norden Kölns. Vor etwa 8000 Jahre war er Mäanderbogen des Rheins. Mittlerweile ist der Worringer Bruch fast völlig verlandetet.

Mit 37,5 Metern über dem Meeresspiegel ist er der tiefste geographische Ort Kölns.

Beim Worringer Bruch handelt es sich um eine Auenlandschaft mit zahlreichen Waldtypen und Kulturlandschaften; sein Wasserstand ist stark vom Wasserpegel des Rheins abhängig. Dadurch bietet er einen wertvollen Lebensraum für mehrere – zum Teil-  gefährdete Pflanzen- und Tierarten.

Auch wenn nur ein kleiner Teil des Worringer Bruchs begehbar ist, bieten sich dem Besucher faszinierende Einblicke in die Natur; überall finden sich spannende Fotomotive.

Der Fotospaziergang ist eine Kombination aus Sehen und Erleben in Kombination mit einem Foto-Workshop. Er vermittelt den Teilnehmern die bewusste Wahrnehmung der Natur sowie Fototechnik, angefangen vom richtigen Einsatz der Kameratechnik bis hin zur Lichtsetzung in der Makrofotografie. Dabei orientiert sich der Ablauf neben dem vorhandenen Wissen in erster Linie an den Wünschen und Interessen der Teilnehmer.
Der komplexe technische Zusammenhang zwischen Blende, Belichtungszeit und Iso-Einstellung werden ebenso besprochen und geübt, wie Motivsuche, die Perspektive, die Fokussierung und der Bildaufbau.

Auch wenn der Worringer Bruch mit seinen grafischen Elementen keine typische Urlaubslandschaft ist, erhalten Sie Tips, die auf der nächsten Urlaubsreise oder dem nächsten Spaziergang zu besseren Fotos führen werden.

Vorkenntnisse in der Fotografie sind für die Teilnahme nicht erforderlich. Erleben Sie die Natur und halten Sie diese im Bild fest.

Sie benötigen für den Fotospaziergang eine digitale Kamera, vorzugsweise mit der Möglichkeit die Automatik ausschalten zu können. Falls Sie ein Stativ besitzen, bringen Sie dieses bitte mit – gleiches gilt für einen Fernauslöser. Letzterer ist nicht zwingend erforderlich. Ein Stativ werde ich für alle Fälle bereithalten.

Aktion für alle Besucher von www.stadtnaturkoeln.de und für Besucher des StadtNatur-Tages:

– der Gutschein-Code über 5 Euro für den Spaziergang am Samstag, den 10. Juni 2017 lautet: „Brunosaal“
Einen Gutschein-Code über 10 Euro für den Spaziergang am Samstag, den 17. Juni 2017 erhalten Sie bei mir, wenn Sie mich am 11. Juni am Tag der Kölner StadtNatur besuchen.

Auf meiner Homepage www.luur-ens.de finden Sie das Anmeldeformular mit einem Feld für den Gutschein-Code.
Bitte beachten Sie, daß die Anzahl der Teilnehmer an beiden Terminen begrenzt ist. Das Gutschein-Angebot ist daher limitiert auf die maximale Teilnehmerzahl. Es gilt die Reihenfolge der verbindlichen Anmeldungen.